„Denn ich wusste,

dass du ein gnädiger

und barmherziger Gott bist!“ (Jona 4,2)


Tägliche Auszeit für die Seele in der Fastenzeit

Was sind eigentlich „Exerzitien“? - Der Begriff geht auf den Hl. Ignatius von Loyola zurück. Das „exercieren“ für einen Soldaten war die ständige, tägliche Wiederholung der immer gleichen Schritte und Grußformeln auf dem Exerzierplatz. „Exercice“ im Französischen heißt daher nichts anders als „Übung“.

 

Gerne begleite ich Sie in der Fastenzeit 2018 über diese Homepage und mittels meines Buches

barm_Herz.ig

Exerzitien im Alltag für die Fastenzeit

 

Sich im normalen Alltag in der Fastenzeit ein Zeitfenster sichern zur persönlichen Betrachtung bzw. Mediation, wöchentlich spirituell begleitet werden in der Gruppe und sich auf diese Weise auf Ostern vorbereiten - das sind die geistlichen Ziele dieser besonderen Form der Exerzitien.


Die Exerzitien im Alltag greifen das Thema „Barmherzigkeit“ auf.

 

Ihr Rainer-Matthias Müller, Seelsorger