Grüß Gott,

guten Tag

und

Moin, moin!

 

"Martyria" bedeutet "Lebenszeugnis" für den Glauben. Seinen Glauben zu bezeugen im Alltag, das ist in einer säkularen Welt ein mutiges Unternehmen! Viele Menschen ecken damit an, machen sich lächerlich!

Die Homepage "martyria", bereits im Jahr 2000 gegründet, dient in vielfacher Weise der Vermittlung von lebendigem christlichen Glauben - mit dem Schwerpunkt in der Verkündigung des Evangeliums und einem zeitgemäßen Zugang zur Heiligen Schrift.

Die Wege zu Gott sind so vielfältig wie die Zahl der Menschen auf diesem Planeten. Auch die Formen, dem eigenen Glauben Ausdruck zu verleihen: In der Literatur, der Musik, der Malerei - in allem loben wir durch die Werke der Schöpfung den Schöpfer selbst!

 

Viel Freude beim Stöbern!

Der Herausgeber, Rainer M. Müller

 




Aktueller Buchtipp

 
Süchte gibt es viele. Es ist zu kurz gedacht, damit nur Drogen in Verbindung zu bringen. Haller schafft es - wie so oft in seinen Büchern - den Bogen weiter zu spannen und erwischt uns alle hier und da, indem er Verhaltensweisen entlarvt, die wir ebenso an den Tag legen: Sucht nach Freiheit, nach Rausch, nach Karriere, nach dem eigenen ICH, nach Medikamenten, nach Spiel, nach Sex, nach ... Krankheiten. Spannend zu lesen, anregend zum Nachdenken.

Kapellenpredigten 2018

zum Vaterunser
in der
Fastenzeit

in Graz-Liebenau St. Paul


PREDIGT ZUM ZWEITEN FASTENSONNTAG, 25.2.2018
Es geschah am hellichten Tag - eine Mahnung!

„Es geschah am helllichten Tag“ - ein Kriminalfilm aus dem Jahr 1958. Ein Serienmörder lockt mit Schokolade kleine Mädchen in den Wald und bringt sie um. Heinz Rühmann als Kommissar macht sich auf die Spur des Mörders, gespielt vom Charakterschauspieler Gert Fröbe. Mit diesem Film wurde mir zuhause eine Lektion erteilt: Steig nie in das Auto von fremden Leuten! Halte dich fern von denen! Ergänzt wurde diese Mahnung aber schon früher durch das Märchen von Rotkäppchen und dem bösen Wolf. Der Film und das Märchen - beide sind präsent in meinen Gedanken.

Vermutlich so präsent, wie bei vielen die Erzählung vom Opfer Abraham’s im Buch Genesis. Auch sie ist dramatisch ins Bild gebracht!

 

Wenn Sie die Predigtgedanken zum Zweiten Fastensonntag  (25. Februar 2018) ganz lesen möchten, dann klicken Sie HIER.


Der Begleiter durch die Fastenzeit 2018 ist da!

- im Fachhandel und im Internet bestellbar -

 

Mein neues Buch mit dem Titel "barm_Herz.ig - Exerzitien im Alltag für die Fastenzeit" ist ab sofort erhältlich.

 

Ich möchte Sie sehr herzlich zu Exerzitien im Alltag zum Thema Barmherzigkeit einladen! Auf originelle Weise wird das Thema durchgeknetet, immer wieder mit biblischen Texten, kleinen Ausführungen und auch Bildern. Per Internet sind wir miteinander verbunden.

Weitere Informationen und die online-Dateien sind freigeschaltet! Klicken Sie HIER!


Glaubenskurs von

Jänner - Juni 2018

 

Nähere Informationen - klicken Sie auf das Foto!

 

Montag, 26. Februar 2018
in St. Paul Liebenau, kleiner Pfarrsaal
MYTHOS ODER MÄRCHEN?

Die Bibel. Das Alte Testament.

 

HIER finden Sie die Vorträge in Wort und Bild! Auch in Leoben wird es die Veranstaltung "Update@Glauben.2018" geben. Hier finden Sie alle Termine für Leoben. Nächster Termin:

 

Mittwoch, 28. Februar 2018

in Leoben Pfarrsaal Maria Waasen
DA GEHT EINER ÜBER'S WASSER! Die Bibel. Das Neue Testament.

 



Pilgerreise 2019

 

Vom 15. - 24. Februar 2019 soll es nach Israel gehen!

 

Mit GRUBER-Reisen aus Graz starten wir am Freitag 15.2.2019 (Nachtflug) oder am Samstag 16.2.2019 nach Tel Aviv und verbringen dann bis zum Sonntag, 24.2. in Israel, einige Tage in Jerusalem, einige Tage am See Gennesareth.

Reiseleitung: Rainer M. Müller. Merken Sie sich den Termin vor - Platzreservierungen werden bereits entgegengenommen!